Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)

Die Gebührenordnung für Tierärzte in Deutschland

Gebührenordnung für Tierärzte, eine deutsche Verordnung der Deutschen Bundesregierung

Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) ist eine deutsche Verordnung der Bundesregierung und stammt in der aktuellen Version (Januar 2006) vom 28. Juli 1999. Eine Anpassung an die wirtschaftliche Entwicklung durch eine Erhöhung der Gebühren um 12 % und der Abschaffung des zehnprozentigen Abzugs in den "neuen Bundesländern" wurde am 8. Juli 2008 rechtskräftig.

Sie dient einerseits dem Schutz der Verbraucher, hier Tierhalter (Eigentümer), vor überteuerten Abrechnungen, andererseits soll verhindert werden, dass durch einen aggressiven Preiswettbewerb die Qualität der Behandlung gefährdet wird.

Die Bundestierärztekammer e. V. hat ein Merkblatt erstellt, wie der Tierarzt seine Leistungen berechnet, nämlich nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT), einer bundeseinheitlichen Rechtsverordnung.
Merkblatt des BTK zur GOT

Allgemeines zu GOT

Allgemeines zu GOT - Der Gebührenvordnung für Tierärzte

Die einzelne Leistung kann mit dem Ein- bis Dreifachen des jeweiligen Gebührensatzes berechnet werden. Welchen Satz der Tierarzt wählt, hängt vor allem von den Umständen des Falles ab, der Schwierigkeit, dem Zeitaufwand, dem Wert des Tieres und den örtlichen Verhältnissen.

Beachten Sie: Sie setzt den Gebührenrahmen vom mindestens einfachen bis maximal dreifachen Satz fest, der nur unter ganz besonderen Umständen verlassen werden darf. Die Gebührenhöhe bewegt sich ( 2) "unter Berücksichtigung der besonderen Umstände des einzelnen Falles" (z. B. widerspenstiges Tier, Nacht, Wochenende), "insbesondere der Schwierigkeit der Leistungen, des Zeitaufwandes, des Wertes des Tieres sowie der örtlichen Verhältnisse nach billigem Ermessen" in den o. a. Grenzen. Weiterhin stehen dem Tierarzt Entschädigungen (z. B. Wegegeld), Barauslagen (z. B. Porto) sowie Entgelte für die Medikamente (nach Arzneimittelpreisverordnung) und Verbrauchsmaterialien zu.

Eine zusätzliche Zeitgebühr kann nicht neben Wegegeld oder Reiseentschädigung nach 9 berechnet werden.

Eine zusätzliche Zeitgebühr kann nur berechnet werden,
- wenn die Lage des Falles oder fehlende Hilfestellung durch den Tierhalter bei der Fixierung zu behandelnder Tiere einen das gewöhnliche Maß übersteigenden Zeitaufwand erfordern oder
- wenn der Tierarzt nach Durchführung der Leistung auf Wunsch des Tierhalters länger verweilt oder
- dass ein zusätzlicher Zeitaufwand notwendig ist, der den üblichen Zeitaufwand erheblich überschreitet und der Leistungsnehmer vor der Behandlung auf den möglicherweise entstehenden zusätzlichen Zeitaufwand hingewiesen wurde.


- Die Unterschreitung des Einfachsatzes ist grundsätzlich unzulässig.

- Ausnahme: Im begründeten Einzelfall können der Einfachsatz unter- bzw. der Dreifachsatz überschritten werden. Liegt ein solcher Grund vor, muss vor der Behandlung eine schriftliche Vereinbarung zwischen Tierarzt und Patientenbesitzer getroffen werden.

- Zusätzlich zu den Leistungen werden ggf. angewandte oder abgegebene Arzneimittel oder Materialien sowie Barauslagen für Laborleistungen berechnet. Zum Gesamtbetrag kommt noch die Mehrwertsteuer hinzu.

- Die GOT fordert nicht, dass der Tierarzt eine Rechnung schreiben muss.

In einer Rechnung sollte: Datum, Tierart, Diagnose, berechnete Leistung, Rechnungsbetrag, Umsatzsteuer und die oben genannten Vergütungen. Sie können vom Tierarzt verlangen, dass er die Rechnung noch weiter aufgliedert.

NEU Rechnungspositionen nach den Steuergesetz 2003.

Geben sie ihre Feedback Bewertung ab und Gewinnen bei der Verlosung

Die Gebührenverordnung der Tierärzte

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT)

Eine Gebühr darf für eine Leistung nicht berechnet werden, die nach den Leistungsansätzen des Gebührenverzeichnisses Teil einer anderen Leistung ist, wenn für letztere eine Gebühr berechnet wird.

Beispielabrechnung - Zeitgebühr - ohne MwSt.

1-fach

2-fach

3-fach

Die Zeitgebühr ( Z ) beträgt je 15 Minuten - ohne MwSt.

14,30 €

28,60 €

42,90 €

Gebührenverzeichnis der GOT

Gebührenverzeichnis der Gebührenverordnung für Tierärzte

Das Gebührenverzeichnis GOT staffet sich in drei Teile. Die Teile werden Teil A, Teil B und Teil C genannt.

Behandlung besteht aus mehreren Schritten

Immer besteht eine Behandlung aus mehreren Schritten, je nach Besserung des Patienten, also kommen verschieden Positionen des Gebührenverzeichnisses zusammen.

Fragen sie vorher nach den Kosten

Fragen sie vorher nach den Kosten

- Fragen sie vorher welche Untersuchungen gemacht werden müssen und wie er dann weiter vorgehen wird.
- Fragen sie auch nach den voraussichtlichen Kosten.

Immer besteht eine Behandlung aus mehreren Schritten, je nach Besserung des Patienten, also kommen auch verschiede Positionen des Gebührenverzeichnisses zusammen.

Gebührenordnung für Tierärzte - GOT

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) vom 28. Juli 1999 (BGBl. I S. 1691 ff), unter Berücksichtigung der 1. Verordnung zur Änderung der GOT vom 27. April 2005 (BGBl. I S. ...

Eingangsformel

GOT - § 1 Grundsatz

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 1 Grundsatz (1) Den Tierärzten stehen für ihre Berufstätigkeit Vergütungen (Gebühren, Entschädigungen, Barauslagen sowie Entgelte f...

GOT - § 2 Gebührenhöhe

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 2 Gebührenhöhe Die Höhe der einzelnen Gebühr bemißt sich, soweit nichts anderes bestimmt ist, nach dem Einfachen bis Dreifachen des...

GOT - § 3 Gebührenhöhe in besonderen Fällen

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 3 Gebührenhöhe in besonderen Fällen (1) Gebühren sind nach den einfachen Gebührensätzen des Gebührenverzeichnisses zu berechnen, we...

GOT - § 4 Abweichende Gebührensätze

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 4 Abweichende Gebührensätze (1) Überschreitungen des Dreifachen der Gebührensätze oder eine Unterschreitung der einfachen Gebührens...

GOT - § 5 Verbot von Doppelbewertungen

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 5 Verbot von Doppelbewertungen Eine Gebühr darf für eine Leistung nicht berechnet werden, die nach den Leistungsansätzen des Gebühr...

GOT - § 6 Gebühren- und Rechnungsbestandteile

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 6 Gebühren- und Rechnungsbestandteile (1) Die allgemeinen Praxiskosten und die durch die Anwendung von tierärztlichen Instrumenten ...

GOT - § 7 Außerordentliche Leistungen

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 7 Außerordentliche Leistungen Bei Leistungen, die in dem Gebührenverzeichnis nicht aufgeführt sind, richten sich die Gebühren nach ...

GOT - § 8 Arzneimittelpreise

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 8 Arzneimittelpreise Die in der Arzneimittelpreisverordnung vom 14. November 1980 (BGBI. I S. 2147) in ihrer jeweils geltenden Fass...

GOT - § 9 Entschädigungen, Wegegeld

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 9 Entschädigungen, Wegegeld 1 Als Entschädigungen für Besuche erhalten die Tierärzte Wegegeld oder Reiseentschädigung; hierdurch si...

GOT - § 10 Gebühren für erbrachte Leistungen

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) 10 Gebühren für im Beitrittsgebiet erbrachte Leistungen Anlage I Kapitel X Sachgebiet G Abschnitt III Nr. 1 Buchstabe a Doppelbuchs...

GOT - § 11 Inkrafttreten

Inkrafttreten (Artikel 2) Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft. Der Bundesrat hat zugestimmt. Die Bundeskanzlerin: Angela Merkel Der Bundesminister: für Ernährung, Landwirt...

GOT - Teil A - Grundleistungen

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) Gebührenverzeichnis für tierärztliche Leistungen - Teil A

GOT - Teil B - Besondere Leistungen

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) Gebührenverzeichnis für tierärztliche Leistungen - Teil B

GOT - Teil C - Organsysteme

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) Gebührenverzeichnis für tierärztliche Leistungen - Teil C 1. Atmungsapparat - 2. Augen - 3. Bewegungsapparat - 4. Blut - 5. Geschlechtsapparat, Milchdrüse - 6. Haut - 7. Harnapparat - 8. Herz, Kreislauf, Gefäße, Thorax - 9. Ohr, Luftsack - 10. Verdauungsapparat, Hernien, Bauchorgane, Schilddrüse 11. ZNS, Wirbelsäule, Nervensystem, Anästhesie, Narkose

GOT - Zeitaufwand

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) GOT - Zeitaufwand Der für die Erbringung der Leistung erforderliche Zeitaufwand ist mit der Gebühr für die Leistung im Regelfall abge...

GOT - Anlagen (zu §§ 1 und 2)

Gebührenordnung für Tierärzte (Tierärztegebührenordnung - GOT) GOT - Anlagen Anlagen (zu 1, 2 und 3)

Rechnungspositionen nach dem Steuergesetz 2003

Nach dem Steueränderungsgesetz 2003 muss eine Rechnung folgende Angaben enthalten: 1. Name und Anschrift der Praxis 2. Name und Anschrift des Kunden 3. das Datum der Erbringung der Leistung 4. Re...

Online Chat

Social Media: Facebook, Twitter & Google+

Abwiegen der Futter- oder Medikamenten- menge

Werbung

Allgemeine Hinweise

Werbebanner - Ein Postleitzahlen-Gebiet

Werbebanner - Ein Postleitzahlen-Gebiet

NEU | Sitemap | über mich | Koi-Ticker | Preise | Feedback - Bewertungen | Login | Impressum | Koi-HV - KHV | Eintragen | AGB | Rechtliche Hinweise | Copyright