42477 Radevormwald - Bergland Koi

Berglandkoi - Radevormland

Bergland Koi

Klaus Luchtenberg
Heide 17
42477 Radevormwald

www.bergland-koi.de
kl-luchtenberg@t-online.de

Öffnungszeiten:

Nach Absprache

Telefon: 02195-9299670
Mobil: 0151-50953748

Berland Koi - Beschreibung

Wir kamen vor 20 Jahren erstmals mit dem Thema Koi in Berührung.
Beruflich viel in Japan unterwegs, begegneten wir 1991 dem Züchter Aoki und verliebten uns in die schönen und anmutigen Fische.
Heute fliegen wir mehrmals im Jahr nach Japan, um die schönsten Fische zu selektieren und für Sie nach Deutschland zu importieren.
Machen Sie sich unsere langjährige Erfahrung rund um den Koi zunutze und sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

WILLKOMMEN BEI KOI TRAVEL

WILLKOMMEN BEI KOI TRAVEL - Mit Koi Travel wird ihre Reise nach Japan ein Erlebnis!
Koi Travel bietet Ihnen den Einkauf von Org. Japan-Koi direkt vor Ort.
Koi Travel ist der einzige Reiseveranstalter, der sich auf den Kauf von Koi direkt vor Ort, inklusive Urlaub spezialisiert hat. Koi Travel besucht mit Ihnen Top Züchter von Rang und Namen, aber auch neuaufstrebende Züchter. Durch unsere guten Beziehungen und regelmäßigen Kontakt mit den Züchtern, sind wir immer über neue Varietäten informiert.
Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, Kois zu kaufen, und das zu einem Preis, auf den so mancher Händler neidisch wäre. Unser Service wird Sie überzeugen.
Koi-Travel Extra: Natürlich bringen wir Ihren Liebling auch fachgerecht nach Hause.
Egal, ob Sie eine mehrtägige Reise wünschen, oder nur einen Flug nach Tokio, Koi-Travel ist in jedem Fall ihr richtiger Ansprechpartner.

unser Partner: Deutsch-Japanischen Gesellschaft

Die Gesellschaft: Die Gründung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Trier war ein lang erwarteter Vorgang, der wohl aus Personal- und Zeitgründen, solange auf sich warten ließ.
Die Gründungsversammlung fand schließlich am 25. Januar 2001 in den Räumen der Saar-Mosel-Winzersekt GmbH statt. Das die Gründung schon lange erwartet wurde, konnte man an der überaus regen Teilnahme erkennen. Die Vorarbeiten waren sehr sorgfältig gemacht, sodass der offizielle Teil bereits nach 2 Stunden beendet war. Die Satzung hatten wir vorher dem Amtsgericht vorgelegt und von dort als eintragungsfähig anerkennen lassen. Die Eintragung beim Amtsgericht in Trier wurde am 08. März 2001 beurkundet. Die vorläufige Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Trier erfolgte bereits am 28. Februar 2001. Damit waren wir als Verein voll arbeitsfähig.
Was waren die Anlässe, die schließlich zur Vereinsgründung führten?
Wirtschaftliche Verbindungen aus dem Trierer Raum zu Japan bestanden schon seit langen Jahren. Diese Verbindungen liefen und laufen auch heute noch von Firma zu Firma direkt und sind nicht von einer Gesellschaft abhängig. Allerdings kann eine Verbindung recht hilfreich sein.
Das Gebiet der Mosel ist mit seinem Weinbau einer der stärksten Handelspartner mit Japan. Hier können Kontakte und Verbindungen schon viel mehr helfen, vor allem wenn man neue Wege aufbauen will.
Im Tourismus lag Trier nicht gerade auf der Hauptreiseroute der japanischen Europabesucher. Wir stellen allerdings einen beachtlichen Trendwechsel fest. Die älteste Stadt Deutschland wird zunehmend in das Reiseprogramm mit aufgenommen. Die historischen Baudenkmäler aus der römischen Zeit beeindrucken unsere japanischen Gäste weitaus mehr als das Karl-Marx Geburtshaus, das wiederum für die chinesischen Besucher der Hauptbesuchsgrund ist.
Mit der Einrichtung der Universität Trier und besonders der Fachrichtung Japanologie stieg das Interesse an Trier ganz stark an. Weitere Angebote der Uni Trier wie zum Beispiel die Sommerakademie führten zu vermehrtem Besuch und Studium an der Universität.
Die Fachhochschule hat sich einen überaus guten Namen mit ihren Studienfächern gemacht und sich damit ebenfalls bis Japan bekannt gemacht. Auch hier gibt es Austausch und Besuchsprogramme die gut eingeschlagen sind und weiter ausgebaut werden.
Im Kulturbereich gab und gibt es immer wieder Kontakte die von außen nur sehr schwer erkennbar sind und die eine Unterstützung schwierig machen. Hier sind die Fachbeziehungen und das Mäzenatentum gefragt um zu Erfolgen zu kommen.
Der einfachste und schnellste Weg der gegenseitigen Kontaktaufnahme lässt sich wohl immer noch über Sport- und Jugendbegegnungen realisieren. Diese Verbindung stellten sich Dank der Deutschen Sportjugend, der Regionalen Sportjugenden und den engagierten Vereinen sehr früh ein. Schon 1976 trafen die ersten japanischen Jugendlichen im Rahmen des Deutsch-Japanischen Simultanaustausches in Trier ein und waren unsere Kinder zu Gast in Japan. Bereits 1981 wurde ein Vertrag zwischen Trier und den Städten Funabashi, Ageo und Chigasaki unterzeichnet, der den direkten Austausch sicherstellen sollte. Diese Verbindung besteht bis zum heutigen Tage und hat sehr viel zum gegenseitigen Verständnis beigetragen.
Im Jahre 1996 erfuhren unsere Japanbeziehungen einen ernormen Schub. Mit dem Abschluss eines Freundschaftsvertrages zwischen Trier und Nagaoka entwickelte sich ein reger Austausch, der selbst von Kennern der Szene so nicht vorausgesehen war. Vor allem der Jugend- und Sportaustausch sind hier wieder die Triebfedern. Aber auch einzelne Geschäftszweige wie zum Beispiel der Weinabsatz konnte angekurbelt werden. Inzwischen sind Treffen und Besuche an der Tagesordnung und auch Treffen mit anderen Nationen normal. Ein großes Daiko Festival in Nagaoka war ebenso einer der Höhepunkte wie der Besuch der Olympischen Winterspiele in Nagano mit anschließendem Familienaufenthalt in Nagaoka.
Mit der Übernahme der ehemaligen Reynolds Zigarettenfabrik durch Japan Tobacco kam Japan auch als Unternehmer direkt nach Trier und damit auch japanische Arbeitskräfte, die mit ihren Familien hier wohnen. Hier bietet sich ein Aufgabenbereich förmlich an. Mithilfe bei der Integration japanischer Mitbürger (Angestellte und Studenten) in die Trierer Bevölkerung.
Ein weiterer Punkt sind Personen die lange Zeit, beruflich bedingt, in Japan gelebt haben und hier etwas an diese Zeit erinnert werden wollen. Selbst abseits der Ballungszentren oder gerade deshalb finden sich hier solche Personen, die ihre Erfahrungen gerne in dieser Gesellschaft einbringen wollen.
Nach einem Jahr des Aufbaues und der Selbstfindung beginnt nun die eigentliche Arbeit. Die Zusammensetzung des Präsidiums sieht alle erwähnten Bereiche vertreten. Mit Personen die über viel Japanerfahrung verfügen, sind wir durchaus in der Lage auf vielen Gebieten unsere Hilfe und Unterstützung anzubieten.
Ebenso sind wir auf die Unterstützung durch unsere Mitglieder und Förderer angewiesen, um die uns gestellten Aufgaben zufriedenstellend lösen zu können.
Wir, die Deutsch-Japanische Gesellschaft Trier e.V. bedanken uns für das in uns gesetzte Vertrauen und die uns gewährte Unterstützung.

Bergland Koi, Heide 17, 42477 Radevormwald

Koi Händler im Postleizahlbereich 4

Postleitzahlbereich - 40000 - 49999

41189 - 41199 - 41366 - 41469 - 41472 - 41812 - 42279 - 42477 - 44357 - 44795 - 44805 - 45701 - 45711 - 45772 - 46244 - 47169 - 47506 - 47506 - 48153 - 48249 - 48282 - 48317 - 48432 - 48493 - 49479
Koi Händler aus den Bundesländern Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Koi Händler - Logo

Bergland Koi

Bergland Koi

Bergland Koi - Logo

"Fischgehege 2018" bei der Bestellung angeben

Eintrag Melden

Onlineshops

Geben sie ihr Feedback ab.

Deutschland

Deutschland

NEU | Sitemap | über mich | Koi-Ticker | Preise | Feedback - Bewertungen | Login | Impressum | Koi-HV - KHV | Eintragen | AGB | Rechtliche Hinweise | Copyright